GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Hydra!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hurra, hab kleine grüne Hydras entdeckt! :happy: :happy: :happy:

      Kaum zu fotografieren, man sieh sie ja auch mit bloßem Auge kaum (etwa 8mm lang) aber ich stell mal einen Versuch ein!


      Und dabei hab ich gemerkt, daß eine wichtige Rubrik fehlt (oder ich hab sie im Überschwang übersehen!): Sonstige Wirbellose!
      :happy: :happy:
      Bilder
      • hydra viridis.jpg

        29,66 kB, 378×900, 376 mal angesehen
    • GRATULATION :drink: !!!

      Sind Hydras so was ähnliches wie Quallen, nur Micro-Mini ?

      Ich hatte früher 2 Stück im 200-L-Gesellschaftsbecken, danach nie wieder.

      VG
      Barbara mit U-wa-Welt
      Viele Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt

      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
      solange müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.
    • Hallo!

      Schön! :drink: Ich hab die auch an meiner Scheibe kleben. Bis zu deinem Post wusste ich ehrlich gesagt gar nicht was das ist. Sieht aus wie eine Minikoralle die an der Scheibe haftet. Ich hatte es schon als merkwürdige Alge abgetan.

      Also was haben wir da im Becken?

      Versuche heute abend mal ein Bild von meinen zu machen.



      Vg Arthur
    • Ja, Arthur Dent, die sind schon verwandt - Cnidaria, Nesseltiere - nur daß diese Süßwasserhydren meines Wissens keine frei schwimmenden 'Quallen' hervorbringen, wie das andere Cnidaria tun. Nicht alle haben ein Quallenstadium, und nicht alle Quallen haben eine sessile Form. Sie können Form, Geschlecht und Farbe wechseln, können sich stückweise regenerieren und neu zusammensetzen, selbst einfache Nervenzellen werden erneuert - ja, das wär doch toll...! - und da sie sich ständig erneuern, sind die einzelnen Körper praktisch unsterblich; aber das ist eh Definitionssache. Die einzelnen Zellen sterben ja durchaus ...

      Es sind absolut fantastische Gechöpfe, sowohl die Kleinen wie auch die Großen! Himmel, voriges Jahrtausend hab ich da mal eine Semesterarbeit drüber geschrieben! Und find sie immer noch großartig. Jetzt fehlt mir nur noch ein Schwamm - und damit ist dann die Bouillabaisse wirklich komplett!

      Übrigens, hab mich deutlich verschätzt: meine Viecher-an-der-Wand sind kaum 4 mm lang. 8o Ich nehme an es ist Hydra viridissima. Oder so. Hab noch ein paar Bilder versucht, war aber nix gutes dabei. :)
    • Hydren erscheinen oft aus dem " Nichts " wenn kleines Lebendfutter gefüttert wird.
      In kleiner Stückzahl durchaus interessant und schön zu beobachten.
      Leider können sie sich ziemlich schnell ausbreiten, in Aufzuchtbechen mit Larven /Jungfischen, oder Babygarnelen können Hydren äußerst stören.
      Wie gesagt es sind Nesseltiere, und genau das tun sie, manchmal bis zum Tod der Kleinen.
      Gruß Conni
    • Hei, meine letzte Konfrontation mit Hydra war in einer Aufzuchtbox mit Perlhuhnbärblingen :o
      Ich habs überhaupt erst gemerkt als Junge an der Scheibe hingen und zuckten :o
      Hab dann die Lupe geholt und das Malheur entdeckt...
      Es schwammen auch welche an der Wasseroberfläche rum..also sie hingen mehr...
      Alles voll mit den Biestern :o
      Ich hatte am Tag vorher angefangen mit Pantoffeltierchen zu füttern...das müssen die zum Explodieren genutzt haben...
      Waren allerdings weiße Hydra mit 5-10mm :o
      Da ich meine Perlhühner wollte und keine Hydrazucht..hab ich 1msp. Flubenol in eine Tropfflasche und mit Dest. Wasser aufgefüllt und geschüttelt..dann hab ich solange einen Tropfen mit paar Std. Abstand rein, bis die Hydra schwarz geworden sind..das wars :D Die Blasenschnecken haben überlebt...also das war wirklich sehr, sehr schwach dosiert und die restlichen Perlhühnchen hab ich heut noch :happy:

      Sorry für den Ausflug zum Mordszenario...aber das konnte ich mir jetzt nicht verkneifen...

      Grüne hatte ich schon 2x im 240er. Da hab ich nix unternommen, obwohl es mich meine Panzerwelsbabys gekostet hat :whistling:
      Eigentlich leben die ja von Phytoplankton..aber nesseln tun sie trotzdem ?(
      Wer findet den Panzerwels auf den Fotos :D
      Bilder
      • Apfelschneckerosa1.jpg

        65,31 kB, 800×758, 296 mal angesehen
      • Panzerwelshydra2.jpg

        59,67 kB, 860×560, 303 mal angesehen
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Meine sind so klein, die fressen keinen Fisch. Auch Garnelenjunge kommen auf, selbst Cyklöpse werden nicht gefangen. Da sind die Fallen der Utricularia größer. Und im Salzwasser überleben die auch nicht. Ich wünschte ich könnte die kleinen Hydren gezielt vermehren.

      Und so wurde aus einem 'sonstige Wirbellose'- post ein Ungeziefer-post... schade.
    • :o och nö,.....
      das kann ja gar nicht angehen, natürlich werden in 14 Becken auch ein paar Hydras gepflegt und gefüttert.
      Die setzen sich gerne in der Strömung fest, wo so mancher Happen vorbeifliegt.
      Also Cam raus, Nase platt drücken gehen, und wurde fündig.
      Bilder
      • 003.jpg

        122,35 kB, 1.200×824, 312 mal angesehen
      • 007.jpg

        121,74 kB, 1.200×800, 329 mal angesehen
      • 005.jpg

        122,87 kB, 1.200×800, 327 mal angesehen
      • 004.jpg

        118,68 kB, 1.200×800, 311 mal angesehen
      Gruß Conni
    • Mein Fisch-TA sagte damals, SüßwasserHydras (meine waren weißlich, 1/2 - 1 cm)
      sind sind selten in Aquarien und harmlos.
      Wenn´s zu viele werden aufpassen, wenn Garnelenbabys Prio haben.
      Andererseits fressen Schnecken die (Hydra-)-babys.
      Wenn Hydra Prio haben, dann sind Schnecken die Feinde.

      Mehr weiß ich leider nicht über Hydras, aber ich fand sie damals als etwas ganz besonderes :huhu: ,
      weil ich sie zum ersten Mal gesehen hatte.
      Meine 2 x je Eine sind wohl Opfer von Unwissen und Schnecken geworden.

      Ich hab mich richtig gefreut, sie hier bei Euch wieder sehen zu dürfen :) .

      Liebe Grüße
      Barbara mit U-wa-Welt
      Viele Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt

      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
      solange müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.
    • Hei, man kann auch Kompaktkameras austricksen.
      Meine misst kurz vor dem Auslösen nochmal mit einem grünen "Messstrahl" wo sie scharfstellt.
      Wenn ich mein Motiv an die Stelle nehm, wo nicht der Autofocus is sondern dort wo das grüne Lichtchen aufleuchtet, hab ich es dann meistens scharf..das is etwas links oberhalb des eigentlichen Messpunktes..bzw. das was man dafür hält ;)
      Und dann halt 195 Bilder machen und dabei immer etwas weiter weg, oder näher dran..eins wird dann schon gut sein und die andern halt wieder löschen 8o

      Mit der Spiegelreflex komm ich nicht klar..sogar noch schlechter als mit der Kompakten...die Dinger kann man nicht austricksen..wenn die sagen, geht nicht, lösen sie einfach ums frecken nicht aus X(
      Der muß man genau sagen was man will und hat aber soviele Möglichkeiten das es nicht eben mal kurz möglich ist einen Schnappschuss innerhalb von 10 Sek. hinzukriegen ?(
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Ja, die Kamera sieht die Scheibe nicht, vor allem, wenn sie sauber ist :/ . Da hilft nur austricksen. Schieb ein Blatt vor die Scheibe oder zur Not einen Finger; die werden erkannt und der Apparat stellt scharf - dann gehts du um 'eine Fingerbreite' :D näher ran und löst aus. Und das halt, wie Monika schon gesgt hat, mehrmals... eines wird (vielleicht) gut. 8o
    • Hi, ich fotografiere mit einer Canon EOS 500 D meist mit Stativ und Macro.
      Wenn ich kein Stativ benutzen kann, versuche ich mich anzulehnen oder die Cam irgendwo anzulehnen.
      So sind gestern Abend diese Bilder der Hydren entstanden, bevor ich auslöse dann noch kurz die Luft anhalten.
      Gruß Conni
    • Hei...hab eben ein Bild gesucht und eins gefunden das ich für Euch gestern gesucht hab :happy:



      Das war das Becken meines Sohnes, bevor die unvermeidlichen Perlhühner einzogen...
      Ich fand sie auch sehr faszinierend :S
      Als die Fische dann drin waren, hat es keinen Tag gedauert und sie waren Geschichte...
      Zumindest in sichtbarer Form
      VG Monika
      Bilder
      • CPO3.jpg

        76,95 kB, 750×421, 187 mal angesehen
      • CPObeckenHydra.jpg

        78,19 kB, 800×605, 193 mal angesehen
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!