GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Outdooraquaristik 2016-2018

    • Outdooraquaristik 2016-2018

      Hei, langsam kann man anfangen seine Outdooraquaristik vorzubereiten :S .
      Pötte kaufen und aufstellen, eine dünne Schicht Lehm mit Sand einbringen, bepflanzen...
      Wer hat da etwas geplant?
      Bei mir werden Blue Dream, Elassoma everglady und evt. Sakura Darkline nach draußen wandern :evil:
      Die Pötte stehen schon mind. seit letztem Jahr. Müssen nur gereinigt und Wasserwechsel gemacht werden.
      Der 50 Liter Gosfilex, muß mal neu bepflanzt werden. Der Zyperus Alternifolius hat mit seinen ungestümen Wurzeln den halben Pott eingenommen.

      Der Topf ist sozusagen jetzt voll mit Zyperus

      Besonders praktisch finde ich Seerosenkörbchen zu bepflanzen.

      Das erleichtert den Rückzug ins Haus ungemein :saint:
      In dem Fall eine dünne, weiße Sandschicht in den Pott, dann kann man die Garnelen am Boden besser sehen.
      Am besten ist es natürlich gebrauchte Materialien zu verwenden. Dann fällt wässern weg.
      Wenn ich nicht nur Pflanzen in den Pötten habe, sondern auch Garnelen oder Fische, verzichte ich auf die Düngerkegel und dünge nur flüssig das Frischwasser.
      Was auch sehr wichtig ist, ist ein Thermometer.
      Man glaubt es kaum, aber eigentlich sind solche Gefäße ab 20 Liter ehr zu kalt, als zu warm.
      Das beobachte ich ja schon viele Jahre und es sind wirklich nur wenige Tage, wo die Temperatur mal 30° erreicht.
      15-20° ist ehr die Norm. An besonders heißen Tagen wäre beschatten eine Option, dadurch das es den Wasserpflanzen aber besonders gefällt, wenn es schön warm ist, bringt mich das dann immer in die Zwickmühle...

      Würde mich freuen, wenn ihr hier von neuen oder vergangenen Projekten erzählt...
      Sitze in den Startlöchern..aber zur Zeit ist es außerhalb des Gewächshauses noch zu kalt.
      Gewächshaus ist ein gutes Thema, seit letztem Jahr steht ein 65 Liter Mörtelkübel darin..


      letztes Jahr habe ich ihn noch nicht mit anspruchsvolleren Tieren Besetzt. Nur eine Truppe Radix balthika und diverse Anfluginsekten leben darin und haben auch den Winter gut überstanden. 1cm dick war das Eis nur diesen Winter und das haben Radix, Myrophyllium "red Stem" und Echinodorus cordiflorus gut überstanden :)
      Die Temperatur verhilt sich moderat. Es dauert schon recht lange bis so ein großes Gefäß auf Temperatur kommt und wenn die Sonne nicht scheint, ist es auch nicht sonderlich warm. Dann sind auch im Hochsommer 15° ehr die Regel.
      Also keine Angst das Tiere gekocht werden.
      Tja...hier bin ich mir noch nicht ganz klar, wer einziehen soll..Blue Dream, die Elassoma, Vietnamesische Kardinalsfische oder, wenns denn mal wieder welche gibt...Filigranregenbogenjunge...
      Schaun mer mal..bis mitte Juni ist noch bisschen hin..vorher macht es eh von der Temp. keinen Sinn Tiere einzusetzen.
      Viele Grüße Monika
      Bilder
      • Topfteich2007 klein.jpg

        145,86 kB, 687×900, 307 mal angesehen
      • Topfteich2005.jpg

        176,9 kB, 860×1.127, 278 mal angesehen
      • Wasserhyazinthebluete.jpg

        55,39 kB, 800×604, 228 mal angesehen
      • GewächshausApril2015.jpg

        191,49 kB, 800×536, 278 mal angesehen
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Hallo Monika :) ,

      gerne würde ich eigenes berichten,
      statt dessen öffnen sich schon wieder Fragen.

      Das Wasser wird wirklich nicht zu warm, d.h. man könnte am Balkon auch son Pöttchen aufstellen ?

      Diese schwarzen Mörtelwannen wurden doch hier schon diskutiert,
      daß die wohl wegen Recycling- und Übelrohstoffen zu giftig wären für die Garnelenhaltung oder gilt das nur für neue?

      Wie erkenne ich ungiftige Kunststoffpötte ?

      Kann man, was die Temperatur betrifft, auch ein Aquarium nehmen wo nur eine Nord-, NordOst-gerichtete Scheibe unverkleidet offen sichtbar ist
      und die SüdOst- und Süd- bis SüdWest verkleidet ist ?
      Würden die Sonnenstrahlen den Silikonnähten schaden, welche durchs Wasser von der Sonne beschienen werden ?

      Technik - Null ?

      Liebe Grüße
      Barbara mit U-wa-Welt
      Viele Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt

      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
      solange müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.
    • Hei, wie bei allen Kunststoffen müssen die Produktionsrückstände entfernt werden.
      Grosfillextöpfe werden wohl durch ein thermisches Verfahren in Form gebracht und nicht gegossen, wie Mörtelkübel oder Klarsichtboxen.
      Somit entfällt ein Trennmittel.
      Schwarze Kübel sind schon lange erprobt, nichtnur für Fische und Lebendfutter, sondern auch für Garnelen.

      Klar geht auch Glas, aber dann mußte gut aufpassen, das Du keine fädigen Algen einschleppst. Das ist sehr unschön und schwer zu bändigen draußen.

      Ich würd auch kein neues Becken nehmen und vor Glas hab ich sowieso Respekt draußen...Sturm, Wind, Tiere (Katzen, Marder, Waschbären, blahblahblah) können dem ganzen ein vorzeitigs Ende bescheren...
      Ich glaub ich zieh die "Teichform" aus Kunststoff dann doch vor...

      Ob Silicon dauerhaft Licht, Wind und Wetterbeständig is, weiß ich nicht. Kenne aber Leute, die zb. Ringelhechtlinge und auch Bees in fast reinem Regenwasser draußen in alten Aquarien züchten...Die geben die Tiere im Frühsommer raus und fischen im Herbst ab..und tun sonst nix...

      Ich hatte auchschon eine Faunabox oder Stapelkisten draußen, aber da die Scheiben eh veralgen, kann ich auch gleich etwas nehmen, wo man seitlich nicht durchsehen kann. Glas oder durchsichtiger Kunststoff heizt sich auch mehr auf. Wie ein Brennglas. Mir gefällt es auch einfach nicht ?(

      Ich würde auch niemals Tiere extra für so einen Behälter kaufen...weil sie müssen im Winter ja auch wo hin..spätestens dann hast Du ein Problem. Also immer nur aus dem Fundus Tiere ausquartieren. Dann ist auch der Rückweg bei widrigen Umständen einfacher...
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Danke für die ausführliche Antwort.

      Glas niemals von Sonne durchscheinen lassen, ist klar, deshalb die Himmelsrichtungsangaben.
      Ich denke an Aufzucht und Farbausschuß, die bei mir in Netzabsetzbecken im Aquariumrand hängen.
      Oder die gebärenden, die wegen Schutz vor Fischen auch so leben.
      Die Hängenetzbecken funktionieren solala, aber heikel wegen Aufwuchs und eingeschränkten Fütterungszeiten besonders bei meiner Frühschicht.
      trotz aller Trix tun sich die Babys und ich mit der Rundumversorgung ohne Gammel etwas schwer.

      Liebe Grüße
      Barbara :thanks:
      mit U-wa-Welt
      Viele Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt

      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
      solange müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.
    • Hei, also wenn ich Garnelen draußen hatte, hab ich eigentlich nie gefüttert.
      Wenn die Pötte nicht ganz niegelnagelneu sind, sondern schonmal 3 Wochen stehen und auch genug Pflanzen drin sind, finden die immer genug zu fressen. Was auch sehr gut geht, ist einfach den Filterputzeimer mit den Babys die im Filter waren raus stellen, aber ehr halbschattig, der fängt sonst ehr an zu gammeln (Blasenbildung (Faulgase?) und Sauerstoffmangel) wenns zu warm wird. Soeiner is mir noch nie veralgt und die Garnelchen (und auch Perlhühner ;) ) kann man dann irgendwann raussameln. Ist halt jetzt nicht so dekorativ und hat ehr was von vergessener Dreckeimer.
      Könnte man natürlich auch in ein hübsches Gefäß füllen und ich denkmal auch Pflanzen, würden das gut finden.
      Vielleicht versuch ich den Ansatz auchmal in dekorativ :D
      Grosfillextöpfe gibts seit Jahren im Frühling günstig bei Aldi. Das sind die 25-30 Litermodelle. Bis auf den Großen mit 50 Liter aus dem Baumarkt, habe ich alle von dort. Hoffe die gibt es dieses Jahr auch wieder. Werde die Augen offen halten.
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Huhu,

      ich nutze auch die Speissbütten aus dem Baumarkt, wenn sie neu sind riechen sie total nach..... weiß ich nicht ekelig.
      Die evt jetzt schon erst mal mit Wasser füllen und stehen lassen, evt Essig rein, nach 1 Monat dürfte es nicht mehr so argh riechen.

      Ich habe auch jedes Jahr irgedwelches Getier drin, wie kliene Fische und Garnelen.Hier mal 2 Bilder vom letzten Jahr.

      LG Sanne
      Bilder
      • Miniteich.jpg

        120,08 kB, 960×720, 240 mal angesehen
      • Miniteich 1.jpg

        32,92 kB, 480×360, 268 mal angesehen
    • Ohja, sehr schön Sanne :thumbup:
      Das mit der Zinkwanne+ Mörtelkübel is auch eine gute Idee :saint:
      Wir haben auch noch eine rumstehen, mit Sand drin :whistling: Aber ohne sie irgendwie zu behandeln ist das Zink ja nicht so gesund für Fische,Wilos und co...

      War eben im Gewächshaus...Wassertemperatur liegt bei 13° und Luft bei 25°. Heute hats den ganzen Morgen geregnet, aber wenn die Sonne rauskommt, ist es ruckzuck warm drin. Tja..das Wasser braucht aber doch länger, bis es sich erwärmt..dafür ist es aber auch abends länger warm...

      Boa, passt auf das ihr keine Teichlinsen reinbekommt. Da wird man nimmer Herr.
      Der eine Kübel mit der Echi Cordiflorus hat als Insassen noch Utricularia Vulgaris drin. Die bildet Dauerstadien, die aber nur etwa so groß wie ein Teichlinsenblatt sind. Also nix mit abschöpfen. Jetzt muß ich wieder warten, bis die Utricularia austreibt und länglich wird. Sonst lassen die sich nicht gescheit trennen.
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Hei! Wir haben einen Terrassenteich aus einer vorgefertigten Teichschale. Mein Mann hat ihn von unten isoliert, gestützt und verkleidet, so dass er auf der Terrasse steht. Ich liebe meinen Teich und find ihn jedes Jahr aufs neue toll und erholsam. Der Teich ist von ca. Mai bis Ende September in Aktion und mit 3 Goldfischen besetzt. Elassoma wären natürlich auch klasse, aber das kann ich hier in Norwegen vergessen. Die müsste ich wieder aus Deutschland holen :(
      Alle gekauften Pflanzen (natürlich auch aus Deutschland bzw. Niederlande, weil das Angebot hier 0 (in Worten Null) ist, kommen über den Winter über in eine Maurerbötte in unser Gästehaus.
      Aber die meisten Pflanzen finde ich hier in der Natur. Die bleiben mit etwas Wasser drin und werden abgedeckt mit Brettern und Plane.
      2014 hatte ich einen Aquarien-Außenfilter (Wiltec) dran. Letztes Jahr lief er techniklos - ging auch, aber das Wasser war etwas trüb, fand ich und deshalb kommt dieses Jahr wieder einer ran.
      Die Bilder sind aus den letzten 2 Jahren. Weil wir ihn dieses Jahr erst in den nächsten 14 Tagen fertigmachen werden.
      Gruß Jutta
      Bilder
      • 010 (1280x853).jpg

        530,71 kB, 1.280×853, 237 mal angesehen
      • 011 (1280x853).jpg

        616,17 kB, 1.280×853, 261 mal angesehen
      • IMG_0285 (1280x853).jpg

        431,05 kB, 1.278×849, 202 mal angesehen
      • IMG_0286 (1280x853).jpg

        456,96 kB, 1.276×845, 186 mal angesehen
      Herzliche Grüße aus Norwegen!
      Am Ende wird alles gut und wenn es noch nicht gut ist - dann ist es noch nicht zu Ende!
      Besucht meine Homepage : www.elghaugen.com
    • Ohja...sehr schön :thumbup:
      Ich find auch so Wasser im Garten bietet ein ganz besonderes Sommerfeeling :happy:
      Kommen bei Euch auch viele Insekten zu Gast?
      Ich hab ja auchnoch seit vielen Jahren einen Miniteich aus Folie...
      Da ist vielfältiges Leben zuhause, vom Teichläufer, Libellen, Hundsegeln, Wasserasseln, Molche und alles was dazugehört...Moderlieschen, Bitterlinge, Teichmuschel und Sumpfdeckelschnecken, Spitzschlamm, Teller und Posthörner hab ich eingesetzt...Da würd ich jetzt keine Garnelen oder Minifische einsetzen wollen..vor allem krieg ich die niemehr da raus...mal paar Bilder wild gemischt von Bau bis den letzten Winterfotos die ich mal gemacht hab...
      Er ist etwa 3,5x2,5m und enthält in etwa 1200 Liter Wasser.
      In den hab ich auchmal 15 Europäische Süßwassergarnelen eingesetzt und niemehr gesehen...ich denkmal, die Libellenlarven oder Molche haben sich da sehr schnell drum gekümmert :(
      Trotzdem...faszination Wasser :S
      VG Monika
      Bilder
      • Teich5.jpg

        203,73 kB, 890×668, 199 mal angesehen
      • Teichrand2.jpg

        121,24 kB, 666×500, 194 mal angesehen
      • Teichrand4.jpg

        157,84 kB, 666×500, 190 mal angesehen
      • Teich2.jpg

        163,77 kB, 800×626, 206 mal angesehen
      • Teichjuli20102.jpg

        429,31 kB, 870×1.137, 187 mal angesehen
      • Teich1.jpg

        173,97 kB, 700×917, 177 mal angesehen
      • Winter20102.jpg

        116,24 kB, 860×660, 181 mal angesehen
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Hei Monika!
      Tja Moderlieschen oder Bitterlinge hätt ich auch gern. Ich muss aber wirklich alles Lebende rausnehmen, weil der Teich richtig durchfriert. Sind ja nur 350 Liter und er ist nicht eingegraben. Bei minus 20 Grad über mehrere Tage ... obwohl er immer sehr eingeschneit ist - aber wir haben auch schon minus 17 über mehrere Tage ohne Schnee =O gehabt. Da würde sogar unsere Wasserleitung im Erdreich plus Brunnen einfrieren, wenn wir nicht alles beheizen würden.
      Tja Insekten gibt es schon ne ganze Menge um den Teich, (Libellen, Schmetterlinge und verschiedene Käfer und was mich auch immer freut).Schnecken setz ich jedes Jahr selbst ein (Posthorn, Blasen, Tellerschnecken).Die Wasserflöhe kommen von allein wieder.
      Allerdings verachten die Goldfische ja auch kein Lebendfutter. Wir hatten letztes Jahr eine kleine Forelle reingesetzt, die mein Mann in einem Waldsee gefangen hatte, die haben wir im Herbst wieder in den See zurückgesetzt.
      Und ich hole immer Quellmoos aus einem Bergbach und da sind meistens auch noch kleine Tiere drin (Asseln und Co.)
      Das Quellmoos ist immer herrlich, aber im Aquarium wird es nichts. Ich häng Dir mal Fotos an.Nur draußen überlebt es, hat wohl was mit den Temperaturen zu tun und die Bergbäche von denen ich rede sind so rein und sauber, dass ich daraus trinken kann. Das Wasser ist voll mit Sauerstoff das Moos leuchtet förmlich. Die herrliche Farbe verliert es dann nach einer Weile im Terrassenteich auch. Da wird es dunkelgrün. Aber es ist ein schönes Versteck für kleine Wasserinsekten.
      Gruß Jutta
      Bilder
      • DSC06647 (1280x853).jpg

        596,03 kB, 1.280×853, 206 mal angesehen
      • DSC06736 (1280x870).jpg

        559,75 kB, 1.280×870, 192 mal angesehen
      • IMG_1425 (1280x853).jpg

        291,46 kB, 1.112×851, 209 mal angesehen
      • IMG_1427 (1280x853).jpg

        324,07 kB, 1.210×731, 176 mal angesehen
      • DSC04594 (1280x721).jpg

        371,21 kB, 1.280×721, 205 mal angesehen
      • DSC03962 (1280x721).jpg

        377,09 kB, 1.280×721, 194 mal angesehen
      Herzliche Grüße aus Norwegen!
      Am Ende wird alles gut und wenn es noch nicht gut ist - dann ist es noch nicht zu Ende!
      Besucht meine Homepage : www.elghaugen.com
    • Hei Conny! :)
      Schön, dass Dir die Idee weiterhilft. Pass auf, dass Du eine qualitativ hochwertige Teichform kaufst. Am besten Glasfaser oder so was ähnliches, was sich bei Hitze nicht verformt. Wir mussten von unten im 2. Jahr alles ausschäumen, weil die Form einfach die Form verloren hat und der umgebogene Rand sich durch die Sonneneinstrahlung und das Gewicht des Wassers verzogen hat und immer tiefer in das Gestell gesackt ist. Aber das Ausschäumen hat geholfen und dadurch ist es auch noch isoliert.
      Gruß Jutta
      Herzliche Grüße aus Norwegen!
      Am Ende wird alles gut und wenn es noch nicht gut ist - dann ist es noch nicht zu Ende!
      Besucht meine Homepage : www.elghaugen.com
    • Hei Jutta,
      es ist soweit und es ist eine Mörtelwanne mit 60 Liter einer kleinen Solarpumpe und einigen Pflanzen geworden. :happy:
      Heute ist ein kleiner Trupp Zwergschwarzbarsche eingezogen.
      Die Temperatur schwankt zwischen 20°C und 18 °C Tag und 18°C und 16°C Nacht.
      Bilder
      • 002.jpg

        120,36 kB, 1.200×800, 172 mal angesehen
      • 003.jpg

        121,94 kB, 1.200×800, 165 mal angesehen
      Gruß Conni
    • Hallo Conny!
      Ist super geworden. Hab gestern abend und heute früh Dienst gehabt und war danach noch mit unserem Hund im Hochmoor, Lebendfutter für meine Grundeln holen.Daher hab ich jetzt erst reingeschaut.
      Also der Teich schaut wirklich gut aus, das mit der grauen Verkleidung gefällt mir super. Und der Frosch ist süß!
      Wieviel Fische hast Du eingesetzt?
      Bei uns schwimmen seit vorgestern endlich wieder unsere 3 Goldfische im Terrassenteich, der nun voll in Funktion ist. Es ist warm geworden, so dass das Wasser am Tage auch auf 20 Grad kommt. Heute früh um 5 waren es 13 Grad, aber die Fischis haben eine kleine Höhle unter der eine kleine Aquariumheizung liegt und die Höhle nutzen sie nachts oder wenn es kalt ist.
      Ich muss mal Fotos machen morgen. So exklusive Pflanzen, wie du kann ich nicht reinsetzen, denn es kann auch mal schnell wieder kalt werden und einstellige Wärmegrade mögen die meisten Aquariumspflanzen nicht. Aber ich ab dafür exklusive einheimische Sumpfpflanzen drin, plus eine Zwergseerose, die mir holländische Freunde mitgebracht haben. Außerdem hab ich vor 2 Jahren noch einen Minirohrkolben in Deutschland gekauft, aber der hat mich noch nicht mit Rohrkolben beglückt, der mickert nur so vor sich hin.
      Ich liebe meinen Teich und kann gar nicht genug gucken!
      VG Jutta
      Herzliche Grüße aus Norwegen!
      Am Ende wird alles gut und wenn es noch nicht gut ist - dann ist es noch nicht zu Ende!
      Besucht meine Homepage : www.elghaugen.com
    • Echt toll eure "Tümpel". :thanks:

      Einen runden habe ich ja auch schon einige Zeit vor (neben) der Haustüre, hab' mich aber nicht weiter drum gekümmert.

      Dieses Jahr will ich das mal in Angriff nehmen und mich ein wenig mehr um den "Tümpelkram" kümmern.

      Weil das runde Ding nur sehr wenig möglichkeiten bietet habe ich aufgestockt und noch einen eckigen 60 Liter Bottich dazugestellt.

      Viel Pflanzenzeugs werde ich in den eckigen aber auch garnicht reinmachen, denn da sollen meine Medaka's einziehen und ich will denen etwas mehr schwimmraum lassen.

      Hab' heute mal ein paar Schnappschüsse vom Outdooraquaristikzeugs gemacht.
      Bilder
      • Bottichaquaristik1.jpg

        848,46 kB, 2.272×1.704, 153 mal angesehen
      • Medaka 1.jpg

        59,28 kB, 640×480, 144 mal angesehen
      • Medaka 2.jpg

        96,4 kB, 640×480, 154 mal angesehen
      • Medaka 3.jpg

        95,68 kB, 640×480, 142 mal angesehen
      • Medaka 4.jpg

        97,71 kB, 640×480, 146 mal angesehen
      • Bottichblümchen 1.jpg

        82,58 kB, 640×480, 150 mal angesehen
      • Bottichblümchen 2.jpg

        83,45 kB, 640×480, 159 mal angesehen
      • Bottichblümchen 3.jpg

        75,83 kB, 640×480, 157 mal angesehen
      Gruß Peter.
      Aquaristik funktioniert auch ohne Schnickschnack.
      Sauberes Trinkwasser ist unser aller Lebensversicherung, jeder Tropfen zählt !
    • " Die Libellen dürfen gerne rausspringen " 8o
      Hi Moni,....ich habe mir da weniger Gedanken gemacht, da die 10 Elas ja genug Platz haben sollten und nicht zum Springen neigen.
      Vögelchen habe ich so gut wie keine im Hof, dafür sorgen die Dackel.
      Gelegentlich kommen mal freche Hausspatzen und Rotschwänzchen auf den Zaun das wars dann aber.
      Eine Abdeckung und oder Netz kommt nicht in Frage,
      es kommt wie es kommt. Draußen ist eben nicht drin.
      @ Peter,.....Aquaristik macht nicht vor der Haustüre halt, Du hast es auch geschafft :happy:
      Gruß Conni